Unser Hofft kommt oft. Laura-chans Bilderblog




  Startseite
  Über...
  Archiv
  Maler
  Nutzlos
  Musik
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 







http://myblog.de/laura-chan

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Lebenszeichen ^^

Hachjaa, so lange nichts mehr hier hingeschrieben... wird mal Zeit, dass sich das ändert!
OK, also, gestern war ich mit Thomas, den ich beim JUNIOR-Landeswettbewerb kennengelernt hab (Hier ist die HP seines Unternehmes, ein bisschen Werbung muss sein! ), in der Stadt. Er ist extra aus Trier gekommen, um ca. viereinhalb Stunden mit mir durch Koblenz zu wandern, vorbei an Massen von Polizisten... wir haben ca. 10mal so viele Polizisten wie Demonstranten gesehen, aber anscheinend waren wir in den falschen Ecken von Koblenz. Wir sind nämlich hauptsächlich in der Altstadt rumgelaufen, wo ich eine supertolle kleine Seitengassepassage entdeckt habe! =D Die ist in der Nähe vom Münzplatz und sieht aus, als ob sie ins Magierviertel der Stadt führt ^^ (eigentlich führt sie zu einer hässlichen Baustellenfassade, aber pscht! ^^)
Naja, der Nachmittag war auf jeden Fall sehr schön, und ich guck mal, wann ich als Gegenbesuch nach Trier fahren kann.
14.5.06 11:53


Mein schönstes Ferienerlebnis in den Weihnachtsferien

Ich war am 2. Weihnachtsfeiertag im Kinofilm "King Kong", in dem 1 x 1 m große Spinnen, die Killerfledermäuse, die 10 cm lange Zähne hatten, auffraßen. 80 cm große Kakerlaken machten sich über die Köpfe der Besucher her, die auf die Insel gekommen waren, um auf ihr einen Film zu drehen. Die Moorpflanzen sahen ganz normal aus, doch sie waren nicht normal, denn sie hatten ganz langes Zahnfleisch, das in alle Himmelsrichtungen Zähne zeigte. Eine von den Pflanzen hat sich über den Kopf von dem Schiffskoch geschlungen und ihn abgebissen.
Und das war mein Erlebnis.

Ende

Autor: mein kleiner Bruder Oli

(Ich habe mir erlaubt, die Rechtschreibfehler zu beseitigen! )
17.5.06 14:53


Heute töpfern wir einen Mönch.

War heute wieder bei Jessica (auch bekannt als "Der Meister", nicht wahr? ), und wir sind einer spontanen Eingebung gefolgt, nach Hünenfeld gefahren, haben uns insgesamt 20 kg Ton gekauft und haben dann angefangen zu töpfern.
Ich wollte unbedingt einen Menschenkopf machen, aber irgendwie sollte er auch einen praktischen Aspekt haben.
Also habe ich dem jungen Herren (der angeblich zwischendurch aussah wie Cher, was ich für eine bööse unterstellung halte! ) den Kopf ausgeschnitten und ihn für eine Keksdose erklärt. Leider saß dieser Schnitt wie bei Mönchen eine Tonsur - tja, und jetzt sieht der ganze Mann halt aus wie ein Mönch. Obwohl er offiziell keiner ist, das möchte ich niiieee hören!

Morgen geht's übrigens nach Trier, Thomas besuchen! *yips*
24.5.06 21:35


Voilà der Link, den mir meine Englischnachhilfeschülerin heute gegeben hat:

**Klick**

*rofl* Das hat mich ein bisschen vom Sozilernen abgehalten, aber das hätte ich eh nicht ernsthaft gemacht, glaube ich. Nya, ich hatte heute in den ersten beiden Stunden ja Zeit dazu (Kunst ist ausgefallen ).
31.5.06 18:12





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung